Denken ist dann doch eben nicht Handeln

Im Gespräch mit Bekannten, Freunden, Fremden oder der Familie gibt es ja immer wieder das Gesprächsthema Essen. Wo kaufe ich ein, was, welche Qualität, warum? Meistens hat jeder seine eigene Perspektive und das ist auch gut so. Allerdings wirft es durchaus die Frage in den Raum, was nun wirklich nachhaltig ist. Denn an diesem Punkt gibt es die tatsächlich Möglichkeit einer nachhaltigeren Strategie zu folgen oder eben nur darüber nachzudenken und dann im Laden entkoppelt davon zu handeln. So unterhielt ich mich letztens mit einer Freundin über die Nachhaltigkeit von Gemüse im Supermarkt bzw. auf dem Marktstand. Wir waren uns einig, dass „bio“ schonmal etwas mehr auf die Natur achtet, aber „regional“ ebenfalls ein wichtiger Aspekt ist, um an anderer Stelle der Produktion Nachhaltigkeit zu leben. Als ich eine Woche später bei ihr zum Kochen eingeladen war, standen überwiegend in Plastik verpackte Billigprodukte auf dem Tisch, das Argument: Es ist eben kostengünstiger. Gleichzeitig leisten wir uns aber teure Freizeitvergnügen vom Weihnachtsmarkt-Besuch bis zum Wellness-Wochenende, denn man muss sich ja entspannen und seine Gesundheit pflegen. Aber fängt Gesundheit nicht bereits morgens beim Frühstück an und setzt sich mit dem Mittagessen, Kaffee & Kuchen und Abendessen fort? Jeden Tag aufs Neue könnten wir unsere Gesundheit mit gesunden und nachhaltigen Lebensmitteln unterstützen und pflegen, statt einmal Wellness lieber täglich gutes Essen. Sind wir dazu bereit? Sollten wir es sein? Jeder darf und soll eine eigene Einstellung haben dürfen, aber dort wo wir gemeinsam begrenzte Ressourcen nutzen, kann nicht jeder so handeln wie es ihm angenehm erscheint. Hier ist Kooperation und ein Bewusstsein für Verteilung, Nutzung und Erneuerung gefragt, das von jedem von uns zukünftig immer deutlicher Eigenverantwortung abverlangen dürfte. Lebensmittel_kuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s